ibmu.de® GmbH

Ingenieurdienstleistungen seit 1992

Die ibmu.de® GmbH ging durch Neugründung im Juni 2008 aus dem „Ingenieurbüro für elektrotechnische Anlagen und Informationstechnologie Kurt Müller“ (1992) sowie der „MMDNC Uwe Müller“ (1997) hervor. Die Gesellschaft wird durch die Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Kurt Müller und Dipl.-Ing. Uwe Müller vertreten.

Sitz der ibmu.de® Ingenieurgesellschaft für technische Beratung, Medien und Systeme mbH ist die Stadt Luckenwalde in der Region Brandenburg/Berlin. Auf der Bürofläche von ca. 280 m² befindet sich eine Büroausstattung mit IT- und Kommunikations-Ausrüstungen zum Stand der Technik. Umfassende Katalog- und Datenarchive sowie Online-Datenverbindungen gewähren Zugriffsmöglichkeiten auf aktuelle Datenbestände, die sämtliche Geschäftsbereiche erschließen.

Das Projektierungs- und Entwicklungsteam besteht aus interdisziplinären Diplomingenieuren der Fachrichtungen Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen; Wärmeversorgungsanlagen; Raumlufttechnische Anlagen; Elektrische Anlagen; Kommunikations-, sicherheits- und informationstechnische Anlagen; Förderanlagen; Nutzungsspezifische oder verfahrenstechnische Anlagen; Gebäude- und Anlagenautomation. Für Aufgabenstellungen, die das Planungs- bzw. Entwicklungsspektrum der ibmu.de® GmbH überschreiten, existieren aktive und erprobte Verbindungen zu Forschungs- und universitären Einrichtungen, Normungsinstitutionen und kooperierenden Unternehmen.

Durch die disziplinübergreifenden Praxiserfahrungen der Mitarbeiter ist die ibmu.de® GmbH ein leistungsfähiger und verlässlicher Partner. Auch auf komplexe Aufgabenstellungen des Auftraggebers werden nach dessen Anforderungen variantenoptimierte Systemlösungen erarbeitet, umgesetzt, und in der Ausführung überwacht, über alle Leistungsphasen der HOAI.

Willkommen bei der ibmu.de®

Ingenieurgesellschaft
für technische Beratung, Medien
und Systeme mbH

Puschkinstraße 23
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 3371 6433-30
Telefax: +49 3371 6433-33
E-Mail: info (at) ibmu (dot) de

Unser Projekt ist ESF-gefördert.

Projektbeschreibung

Durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg die Beschäftigung eines Innovationsassistenten gefördert.

Ziel des Vorhabens ist, das bestehende Qualitätsmanagementsystem QMS.1 der ibmu.de® GmbH, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 betrieben wird, in ein effizienteres, vollständig digitalisiertes QMS.2 weiter zu entwickeln.

Die Aufgabe des Innovationsassistenten umfasst zwei wesentliche Schwerpunkte:

1. ) Das QMS.2 soll vollständig digital funktionieren. Medienbrüche in der Anwendung Aufzeichnung sollen entfallen. Besonderes Augenmerk ist auf die Problematik der digitalen Signatur der Anwenderinnen und Anwender zu richten.

2.) Der Unternehmenszweck ist und bleibt das Primat. Das QMS.2 soll, als unterstützendes System, die Effizienz der geschäftliche Prozesse verbessern, keinesfalls jedoch behindern.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren